Gartentipps Winter Januar

Gartentipps Winter Januar

Gartentipps für den Winter und Januar. Aufgrund von milden Temperaturen im Winter, erwacht der Garten bereits im Januar schon zu neuem Leben. Um dabei im Winter perfekt in das neue Gartenjahr zu starten, sollten Sie dabei unbedingt wichtige Pflegetipps und Gartentipps beachten.

 

Winter Gartentipps für den Monat Januar

Gartentipps Winter Januar

Tipps rund um den Garten und die Gartenpflege im Winter.

  • Gartentipps gegen Frost: Jetzt im Januar ist ein guter Zeitpunkt den Garten genau zu analysieren und herauszufinden, wo sich geschützte Plätze befinden. Gerade Stellen mit einem guten Klima sind optimal für frostgefährdete Pflanzen.
  • Gartentipps gegen Frost bei Stauden und Gehölz: Bei gepflanzten Gehölz und Stauden kann es bei Frost vorkommen, dass diese aus der Erde gehoben werden, hier ist es empfehlenswert die Wurzelballen vorsichtig fest zu treten, allerdings erst wenn der Boden aufgetaut ist.
  • Gartentipps für Kletterpflanzen: Sobald Kletterpflanzen keine Blätter mehr haben, ist jetzt im Winter im Januar der richtige Zeitpunkt die Spaliere und Rankgitter zu streichen oder zu erneuern. Gartentipps dazu: Schneiden Sie einfach die Kletterpflanze zurück und zwar so weit, dass noch etwa fünf Haupttriebe zu sehen sind. Danach kann mit den entsprechenden Renovierungsarbeiten begonnen werden.
  • Gartentipps für Alpenveilchen: Bei den nicht gerade winterlichen Temperaturen beginnt das Alpenveilchen bereits im Winter im Januar zu blühen. Sollte es danach im Winter noch zu sehr kalten Temperaturen (etwa -10 Grad oder mehr) kommen, würden die Pflanzen grossen Schaden nehmen. Hier sollten Sie als Gartentipp das Alpenveilchen abdecken, z.B. mit einem Vlies aus Kunststoff, so wird das Schlimmste auf jeden Fall verhindert.
  • Gartentipps für Blütensträucher: Im Januar ist die richtige Zeit um Blütensträucher durch entsprechendes Steckholz zu vermehren. Dazu schneiden Sie aus der Mitte des Strauches von Duftjasmin, Forsythie, Holunder und Zierjohannisbeere einige kräftige Triebe heraus und zerschneiden diese mit einer Gartenschere in ungefähr bleistiftlange Stücke. Anschliessend stecken Sie die Triebe etwa dreiviertel der Länge nach in lockere Gartenerde. Die Stelle sollte dabei geschützt und schattig sein. Nach dem Winter und dem Monat Januar spriessen im Verlauf des Frühjahrs die Knospen und es kommen neue Sträucher zum Vorschein.
  • Gartentipp: Der Weihnachtsbaum als Frostschutz. Wenn Sie nach dem Weihnachtsfest im Januar noch Zweige vom Tannenbaum übrige haben, können Sie diese im Winter als Frostschutz für empfindliche Sträucher, wie z.B. für den Schneeball oder auch bei Rhododendron Wildarten benutzen. Durch die Abdeckung mit Tannenzweigen werden die Blätter vor der Austrocknung durch die Wintersonne geschützt.
  • Gartentipps gegen den Schnee: Nach einer schneereichen Winter Nacht im Januar, besteht die Gefahr, dass Sträucher wie Kirchbaumlorbeer oder auch Rhododrendonsträucher unter der Schneelast zusammenbrechen. Hier sollten Sie mit einem Besen nachhelfen und den Schnee von den Sträuchern abschütteln.

Winter Gartentipps für den Monat Januar.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen