Wasserverbrauch Schweiz Statistik

Wasserverbrauch Schweiz Statistik

Was den Menschen in vielen Haushalten nicht wirklich bewusst ist: beim Wasser kann durch Unterbindung von unnötigen Wasserverbrauch nicht nur eine Menge Wasser im Haushalt gespart werden, sondern es lässt sich damit auch richtig viel Geld im eigenen Haushaltsbudget sparen.

 

Die neue Wasserverbauch Statistik der Schweiz

Wasserverbrauch

Wenn man den Wasserverbrauch der Verbraucher, die Verbrauchsstellen und die unterschiedlichen Wasserverbrauchsarten genauer unter die Lupe nimmt, so liegen die Sparmöglichkeiten fürs eigene Portemonnaie auf der Hand. Insgesamt werden in der Schweiz pro Jahr 1,1 Milliarden Kubikmeter Wasser verbraucht. Dabei fallen 43 Prozent des gesamten Wasserverbrauch in der Schweiz auf die Schweizer Haushalte. Die Landwirtschaft und die Industrie sorgen zusammen für 34 Prozent des Wasserverbrauchs. Die restlichen 23 Prozent verbrauchen die Wasserversorgungen für ihre Brunnen oder werden von den Wasserversorgungen für Bäder genutzt. Ein kleiner Teil dieser 23 % geht derweil bei der Zuführung des Wassers verloren.

Der Wasserverbauch der Haushalte birgt enorme Sparmöglichkeiten

In der Schweiz verbraucht ein Erwachsener in einem Haushalt im Durchschnitt pro Tag 162 Liter Wasser. Aufgegliedert in die einzelnen Bereiche im Haushalt ergibt dies folgendes Bild.

 

Die Wasserverbrauch Verteilung im Haushalt pro Erwachsene Person

Den höchsten Wasserverbrauch im Haushalt bildet, wohl für viele überraschend, die Toilettenspülung, noch höher als beim Duschen oder Baden. Mit sage und schreibe 29,5 Prozent des Wasserverbrauchs im Haushalt liegt hier also auch das grösste Sparpotential. Denn durchschnittlich verbraucht ein Erwachsener in seinem Haushalt 47,7 Liter Wasser pro Tag allein für das Spülen der Toilette. Mit welchen einfachen Massnahmen man hierbei eine Menge Wasserkosten sparen kann, ist unter anderem bei «50 % der Wasserkosten sparen» nachzulesen. Dicht auf den Fersen der Toilettenspülung folgt gemäss der Wasserverbrauch Statistik wenig überraschend das Baden und Duschen. Ein Erwachsener verbraucht statistisch gesehen 31,7 Liter Wasser pro Tag für das Baden und Duschen. Das macht einen Anteil von 19,6 % vom Kuchen aus. Auf das Baden und Duschen folgt dann die Waschmaschine im Haushalt. Die Waschmaschine verwendet pro Erwachsener im Haushalt im Durchschnitt 30,2 Liter pro Tag, dies bedeutet 18,6 % des Wasserverbrauchs. Wasser braucht es auch in der Küche. Hier werden unter anderem für das Kochen, für das Trinken und für das Abwaschen von Hand total 24,3 Liter Wasser pro Tag und Erwachsener verbraucht. Das macht einen Anteil von 15 Prozent am Wasserverbrauch aus. Mit 20,7 Liter Wasser für die Körperpflege und für das Händewaschen entfallen pro Tag und Erwachsener 12,8 Prozent des Wasserverbrauchs auf die Hygiene. Weitere 2,3 Prozent gehen im Schnitt für Blumen und Aquarien weg, was immerhin noch 3,8 Liter pro Tag sind. Denn kleinsten Anteil am täglichen Wasserverbrauch eines Erwachsenen pro Haushalt weist der Geschirrspüler auf. Der Geschirrspüler verbraucht am Tag nur 3,6 Liter Wasser pro Kopf, was einen Anteil von 2,2 Prozent ausmacht.

 

Wasserverbrauch Statistik Entwicklung Schweiz

Wasser Statistik

Verteilung Pro Erwachsener pro Tag in einem Schweizer Haushalt

1. Die Toilettenspülung: verbraucht 47,7 Liter Wasser am Tag = 29,5 %
2. Baden und Duschen: verbraucht 31,7 Liter Wasser am Tag = 19,6 %
3. Die Waschmaschine: verbraucht 30,2 Liter Wasser am Tag = 18,6 %
4. Trinkwasser, Kochen und Abwaschen: 24,3 Liter Wasser = 15 %
5. Körperpflege, Händewaschen, Hygiene: 20,7 Liter Wasser = 12,8 %
6. Blumen giessen, Aquarium, Ähnliches: 3,8 Liter Wasser = 2,3 %
7. Der Geschirrspüler: verbraucht 3,6 Liter Wasser = 2,2 %
 

[Quelle: Helvetas: helvetas.ch]

 

Der Wasser-Rechner – Welches Wasser im Haushalt kostet mich wieviel?

 

Wie man wahrscheinlich bereits auf den ersten Blick erkennen kann, lassen sich mit ein paar kleinen Massnahmen und durch einen bewussten Umgang mit dem Wasserverbrauch eine Menge an Kosten sparen, was dann auch insgesamt dem Haushaltsbudget zu Gute kommt. Wie hoch die einzelnen Wasserkosten und Einsparungen ausfallen, lässt sich für jeden einzelnen Haushalt separat schnell und bequem mit dem gratis Wasserrechner online per Internet ausrechnen. Infos und den Link zum nützlichen Wasserrechner gibt es unter «Urs, der Online-Wasserrechner». Der Wasserrechner bietet ausserdem ein kleines und praktisches Wasser-Wikipedia an, ebenfalls online und mit wertvollen Informationen und Tipps rund um den persönlichen Wasserverbauch. Wasser und Kosten sparen für die Umwelt und für das persönliche Haushaltsbudget.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (10 votes cast)
Wasserverbrauch Schweiz Statistik, 4.5 out of 5 based on 10 ratings

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen